Ankündigung zum Konzert zum 4. Advent der Ginsheimer Kantorei, 20.12., 17 Uhr

Im Rahmen der Ginsheimer Kirchenmusiken lädt die Ginsheimer Kantorei für

Sonntag, 20. Dezember 2015, 17:00 Uhr zu einem „Konzert zum 4. Advent“ in die Evangelische Kirche Ginsheim ein.

Auf dem Programm stehen das „Magnificat in B“ von Francesco Durante (1684-1755), „Die Weihnachtsgeschichte“ von Arnold Melchior Brunckhorst (1670-1725), drei Meditationen für Orgel aus »La Nativité du Seigneur« von Olivier Messiaen sowie Choralbearbeitungen für Orgel von Klaus Uwe Ludwig.

Auch wenn das „Magnificat“ von Francesco Durante nur selten zur Aufführung gelangt, gehört es zu den wesentlichsten Vertonungen dieses Textes in Kantatenform. In einem Im Jahr 1888 erschienenen Konzertführer ist darüber bemerkt: “ … Formell ist es ausgezeichnet durch die Plastik der Themen, die zum Theil sofort wie Volkslieder in Ohr und Herzen haften …“.
Einem alten Brauch folgend erklingen zwischen den einzelnen Kantatensätzen des Magnificat weihnachtliche Lieder, u.a. in Chorsätzen von Bach und Crüger.
Die nur in wenigen Werken überlieferte Musik von Arnold Melchior Brunckhorst legt Zeugnis von einer hoch stehenden Musizierfreudigkeit ab. Besonders deutlich wird dies in seiner „Weihnachtsgeschichte“ für Soli, Chor, zwei Trompeten, Streicher und Orgel. Sie gehört, abgesehen von den beiden großen Weihnachtsoratorien von Schütz und Bach, zu den wenigen instrumental begleiteten Werken, in denen der vollständige Text des Lukasevangeliums 2, 1-14 unterlegt ist. Mit den Orgelstücken von Olivier Messiaen und Klaus Uwe Ludwig wird ganz bewusst ein stilistischer Kontrapunkt zu den beiden Chorwerken gesetzt, auch als Zeichen der vielfältigen Möglichkeiten der Musik, der adventlichen Besinnung und der weihnachtlichen Freude Ausdruck zu verleihen.

Mitwirkende sind: Brigitta Schlechta (Sopran), Ruth Zetzsche (Alt), Andreas Koppelmann (Tenor), Martin Schlotz (Bass), ein Instrumentalensemble (Streicher, Trompeten), Klaus Uwe Ludwig (Orgel) sowie die Ginsheimer Kantorei mit Projektchor unter der Leitung von Armin Rauch. Der Eintritt ist frei – eine Spende wird erbeten. Infos auch im Internet unter www.ginsheimer-kantorei.de