Bericht vom Himmelfahrtslager der Ginsheimer Pfadfinder

Am Donnerstag den 8. Mai, früh morgens um 9.00 Uhr, trafen sich Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus Ginsheim, um auf ihr Himmelfahrtslager zu fahren. In Höchst im Odenwald trafen wir uns dann mit Pfadfinderinnen und Pfadfindern aus Pfungstadt, um dann gemeinsam zum Lagerplatz zu wandern. Auf dem Lagerplatz in Wald-Amorbach angekommen, erwartete uns schon ein leckeres Chrunchy-Burger Mittagessen im Schatten des bereits aufgebauten Gemeinschaftzeltes. Nach dem Aufbau der Schlafzelte und dem Abendessen wurden dann alle 22 Pfadfinderinnen und Pfadfinder von einem Schamanen  und seinen Helfern mit Blumenketten und alkoholfreien Cocktails begrüßt.
Am nächsten Morgen stand ein in den Disziplinen etwas abgewandelter Iron Man an, bei dem es darum ging, mit Team-Play, Sportsgeist und Geschicklichkeit den Sieg zu erringen. Am Nachmittag wurden Amulette, Mitbringsel und Kartoffel-Schrumpfköpfe gebastelt. Mit einem gemütlichen Singe-Abend wurde dann der erste Tag ausklingen lassen.
Der etwas kühle Samstagmorgen wurde wieder mit AG´s begonnen, und nach dem Mittagessen und einer kleinen Mittagspause ging es zu einem spannenden Geländespiel, bei dem es darum ging, möglichst viele Rohstoffe zu sammeln, um den brodelnden Vulkan der Insel zu besänftigen. Am Abend gab es wieder alkoholfreie Cocktails und einen stilecht in einer Kokosnuss-Schale servierten Nachtisch.  Der Rest des Abends wurde bei viel Tschai mit einer Singe- Runde beendet. Am Sonntagmorgen wurde noch abgebaut, und 22 glückliche und müde Pfadfinderinnen und Pfadfinder machten sich auf den Heimweg. Alles in allem war es ein tolles und gelungenes Zeltlager mit unseren Freunden aus Pfungstadt.