Im Jahr 2019 bietet die Ginsheimer Kantorei wieder zwei offene Chorprojekte zum Mitsingen an.
Am Mittwoch, 16. Januar 2019, 20:00 Uhr, starten im evangelischen Gemeindehaus Ginsheim (Dammstraße 25) die Proben für das erste Projekt. Es wird die Matthäus-Passion von Johann Georg Kühnhausen (1640-1714) einstudiert. Der Komponist war seit 1661 bis zu seinem Tod Hofmusicus und Sänger der Hofkapelle und gleichzeitig Stadtkantor in Celle. Die bewundernswerte Gesamtanlage von Kühnhausens Matthäus-Passion bekundet, dass es sich um ein meisterliches Werk handelt, das in der Geschichte der Passionsvertonungen einen würdigen Platz beansprucht. Geprobt wird in der Regel mittwochs um 20:00 Uhr. Die Teilnahme am Projekt ist kostenfrei, gewisse Chorerfahrung ist wünschenswert. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer mitsingen will, kommt einfach zur ersten Probe am 16. Januar. Ein Einstieg ist auch in den beiden folgenden Wochen noch möglich, später nach Absprache mit Chorleiter Armin Rauch (06144/31525). Das Projekt bietet die Möglichkeit, gemeinsam mit der Kantorei ein Konzertprogramm zu erarbeiten und aufzuführen, ohne sich fest an den Chor zu binden. Gerade auch singbegeisterte Menschen, die bereits in einem Chor aktiv sind, haben damit die Chance, sich für einen zeitlich begrenzten und überschaubaren Zeitraum zusätzlich gesanglich zu betätigen. Das abschließende Konzert findet am Sonntag, 07.04.2019, 18:00 Uhr, statt.
Ein weiteres Mitsing-Projekt beginnt unmittelbar nach den Sommerferien, am 14. August 2019. Auf dem Programm steht dann das Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart. Weitere Informationen finden im Internet unter www.ginsheimer-kantorei.de