Seit etwa Mitte er 80er Jahre wird der Kindergottesdienst in unserer Evangelischen Kirchengemeinde Ginsheim von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen getragen – meistens Mütter von Kindergottesdienst-Kindern oder ehemaligen „Kigo-Kindern“. Da die Kinder wachsen und auch aus dem Kinder-Gottesdienst-Alter herauswachsen, entwickelt sich oft das Interesse der Mütter mit ihren Kindern weiter, und die Gruppe verändert sich stetig personell über die Jahre.

Kigo-Team-2017Dieser Kreis der Mitarbeiterinnen trifft sich in der Regel einmal im Monat unter der Leitung des Pfarrers. Hier wird Organisatorisches besprochen: Wer übernimmt wann den Kindergottesdienst? Welche Materialien werden gebraucht? Terminplanungen usw. und es wird immer wieder auch inhaltlich gearbeitet: Welche Themen nehmen wir? Was ist dabei von den Bibelstellen und unserem Glauben her (theologisch) zu bedenken? Welche Methoden bieten sich an und welche Lieder?

Einmal im Jahr verbringt das Team entweder einen Samstag zusammen oder ein ganzes Wochenende, um z.B. das Weihnachtsspiel vorzubereiten und / oder „Liegengebliebenes“ organisatorischer oder inhaltlicher Art aufzuarbeiten. Mindesten einmal im Jahr trifft sich die Gruppe zum gemeinsamen Essen und zwanglosen Miteinander.

Das „Kigo-Team“ ist also auch ein Kreis, in dem grundsätzlich das Gespräch und der Kontakt seinen Stellenwert hat. So sind hier schon so manche tragende Freundschaften gewachsen.

Wer Freude am Umgang mit Kindern hat, wer keine Scheu vor und ein Gefühl für (Kinder-)Gruppen hat, wer Interesse an Glaubensfragen hat, wer offen für und neugierig auf andere und teamfähig ist, wer sich nicht schrecken lässt, wenn auch einmal wenig Kinder oder auch einmal ganz viele Kinder da sind, der / die ist im „Kigo-Team“ herzlich willkommen. Niemand wird „ins kalte Wasser“ geworfen, sondern läuft erst einmal mit, bis das eigene Zutrauen immer mehr Eigenständigkeit in der Arbeit ermöglicht.