Orgel-völlig anders! – Ein fastnachtliches Orgelkonzert am 31.01.2016

Ein völlig ungewöhnliches Orgelkonzert können neugierige und interessierte Hörerinnen und Hörer am

Sonntag, 31. Januar 2016, um 17:00 Uhr,

in der Evangelischen Kirche Ginsheim erleben. Wer die Orgel nur von Präludien, Fugen, Toccaten, Passacaglien und Choralbearbeitungen kennt, wird sich wundern, zu welchen ungewöhnlichen Ausflügen die »Königin der Instrumente« fähig ist. Denn in diesem Konzert kommen Majestät ganz locker daher, haben sich ihrer noblen Robe entledigt und ein buntes Kleid angelegt. Sie lässt dabei vernehmen, was sie sonst eher verbirgt (und erinnert zuweilen an ihre Stiefschwester – gemeint ist die kleine auf Rädern und mit der Kurbel an der Rückseite).

Dem (hoffentlich) geneigten Auditorium werden Ouverturen von Franz von Suppé, bekannte Stellen aus Orffs »Carmina burana« oder die »Petersburger Schlittenfahrt« in die Gehörgänge geschoben. Die feurige »Carmen« tanzt zu den Klängen der sonst ehrwürdigen Pfeifen, Tschaikowskys »Nussknacker« springt anmutig auf Zehenspitzen, die Tritsch-Tratsch-Polka schwingt sich durch die Hallen . . . und abschließend gibt es gar ein musikalisches Rätsel, an dem alle teilnehmen können. Das sind nur einige Leckerbissen aus dem burlesk-launigen Programm.

Das ganze wird von Klaus Uwe Ludwig serviert. Der verrentete, aber noch längst nicht zur Ruhe gekommene Kirchenmusiker hat nicht nur in vielen Ländern Europas (u.a. Dom zu Lund, Nagytemplon Debrecen, Stefansdom Wien, Marienkirche Danzig, Rochester-Cathedral), in den USA oder in Ägypten (Kairo) Konzerte gegeben, er hat auch hierorts bereits seit vielen Jahren bei Konzerten als Bariton gesungen oder als Organist das Instrument betastet.

Nicht zu kommen hieße, ein erstaunliches und skurriles Ereignis zu verpassen!

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, eine Spende wird erbeten.